Pionierprojekt

Werdenberger Binnenkanal bekommt mehr Platz.

Check über 15000 Franken

Der Fischereiverein Werdenberg unterstützt die aktuellen Revitalisierungsarbeiten am Werdenberger Binnenkanal nicht nur ideell, sondern auch mit einer Geldspende.

Aufwertung zum richtigen Auenwald

Buchs Mit einem symbolischen Spatenstich begannen gestern offiziell die Arbeiten zur Renaturierung
des Werdenberger Binnenkanals (WBK) im Abschnitt ARA Buchs bis Ochsensand.

Die Renaturierung des Binnenkanals beginnt

Die Vorarbeiten für die Renaturierung des Werdenberger Binnenkanals (WBK) im Abschnitt ARA Buchs bis Ochsenbad beginnen in diesen Tagen. Mit den eigentlichen Tiefbauarbeiten wird voraussichtlich in drei Wochen gestartet, halten die Verantwortlichen in einer Mitteilung fest.

Mensch, Tier und Flora profitieren

Durch die Naturierung des Werdenberger Binnenkanals im Norden von Buchs soll das Naherholungsgebiet erweitert werden. Dadurch erhalten aber auch das Gewässer, die Tier- und die Pflanzenwelt mehr Entwicklungsraum.

Binnenkanal wird naturnah

Für 6,1 Millionen Franken soll der Binnenkanal zwischen der ARA Buchs und dem Gebiet
Ochsensand renaturiert werden. Künftig soll er auch wieder einen Auenwald bewässern.

Aufwertung Werdenberger Binnenkanal soll renaturiert werden

Bereits Anfang 2015 soll, wenn das Verfahren ohne Einsprachen abläuft, das Teilstück des Werdenberger Binnenkanals zwischen ARA Buchs und Ochsensand ökologisch aufgewertet werden. Das heute kanalförmig verlaufende Gerinne soll dann im mittleren Teilstück ins angrenzende Waldareal (hinten links auf demBild) verlegt werden.

Mehr Raum für Fauna und Flora

Der Werdenberger Binnenkanal (WBK) wird im Abschnitt ARA Buchs bis Ochsensand ökologisch aufgewertet. Das 6,6-Millionen-Franken-Projekt soll noch diesen Herbst öffentlich aufgelegt werden.